Erfolgreicher Jahresabschluss der Frauen 1

22. Dezember 2015 | geschrieben von: | Kategorie: Aktive, Aktuell

Am vergangenen Wochenende mussten unsere Damen aus der ersten Mannschaft gleich zwei Spiele bestreiten. Am Samstag erwartete sie den bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter der Saarlandliga, die HG Saarlouis, und am Sonntag den TuS Brotdorf. So machte sich also die Mannschaft samt Trainer auf in ein hartes Wochenende zum Ende des Jahres 2015.

Beginnen wir mit dem ersten Spiel. Wie oben erläutert kam es zum Kracher gegen die HG Saarlouis in der heimischen Bliestalhalle, bei dem die Mannschaft kurz vor Beginn einen Rückschlag hinnehmen musste, nachdem sich Svenja Rausch-Dupont während dem Warmmachen am Rücken verletzte. Jetzt erst Recht dachten sich Spieler und Trainer und so Begann die Partie leider mit diesem Verlust.
Es kamen reichlich Zuschauer, um sich den Fight zwischen dem Ersten und dem Zweiten der Liga anzusehen. Sie erhofften sich ein enges, spannendes und umkämpftes Handballspiel  – und so kam es auch. Unsere Mädels gingen mit vollem Elan und Siegeswillen in das Spiel und starteten Furios in die Partie. Schon früh konnten sie sich absetzen und zeigten auch den letzten Zweiflern beim Stand von 7:4, was die Mannschaft leisten kann. Mit einer starken Teamleistung, erkämpften Bällen und guten Aktionen im Angriff bauten sie den Abstand auf 5 Tore aus. Doch auch Saarlouis zeigte, wieso sie bisher an der Tabellenspitze standen. Die Gegner zeigten Widerstand, kamen zurück in die Partie und verkürzten zur Halbzeit auf 15:13. Den Zuschauern wurde ein tolles Spiel geboten und so sollte es auch in der zweiten Halbzeit weitergehen. Leider verschliefen die Mädels die ersten Minuten und die Gegner erzielten das 16:17 und somit ihre erste Führung im Spiel. Doch das sollte nicht lange so bleiben  – durch 3 Treffer in Folge (21:20,22:20,23:20) zogen unsere Mädels wieder davon. Es blieb weiterhin spannend, immer wieder kam es zum Ausgleich oder zur Führung durch einen der beiden Mannschaften. Am Ende dieses kraftraubenden Spiels können wir erhobenen Hauptes und zufrieden festhalten, dass wir gegen den Tabellenführer bis zum Schluss mit viel Teamgeist und durch die Unterstützung der Zuschauer dagegen hielten und am Ende mit einem 29:29 Endstand den Kracher des Spieltages beenden. Vor allem durch die Nervenstärke von Christina Schuh, die insgesamt 9 Siebenmeter verwandelte, und eine geschlossene Mannschaftsleistung haben sie sich diesen Punkt redlich verdient. Es galt sich nun zu erholen, um am nächsten Tag zur selben Uhrzeit das letzte Spiel des Jahres mit neuer Kraft zu bestreiten.

Spiel Nummer zwei für das Wochenende wartete also. Nach dem kraftraubenden Spiel zuvor mussten jetzt die letzten Reserven mobilisiert werden, um den erkämpften Punkt am vergangenen Tag nicht wieder zunichte zu machen. Erneut motiviert und mit Siegeswillen ausgestattet starteten die Damen in die Partie. Schon zu Beginn machten die Gastgeberinnen klar, wer hier Herr in der Halle war und konnten sich zunächst mit 4, dann mit 5 Toren absetzen.  Die Abwehr stand im Allgemeinen sicher, doch durch nachlässige Aktionen und Unkonzentriertheit kamen die Gegner wieder etwas heran. Auch im Angriff leistete sich die Mannschaft zu viele technische Fehler zum Ende der ersten Halbzeit, was auf die schwindende Kraft und Konzentration zurück zu führen war. Trotzdem gingen wir mit einem 13:10 Halbzeitstand in die Kabine. In der zweiten Hälfte begannen unserer Damen wieder konzentrierter und agierten besser in der Abwehr. Das Angriffsspiel zogen sie schnell nach vorne auf und auch die Außenspielerinnen kamen zu schönen Torerfolgen.  Leider wurde das Spiel zwischenzeitlich wegen einer schweren Verletzung einer Gegenspielerin länger unterbrochen und konnte erst nach insgesamt etwa 20 Minuten weitergeführt werden. Wir wünschen von hier aus nochmals gute Besserung an die verletze Spielerin. Nachdem das Spiel erneut angepfiffen wurde ließen unsere Mädels nichts mehr anbrennen und spielten weiter das schnelle Spiel nach vorne. Die Kräfte konnten etwas geschont werden und den zwei A-Jugend Spielerinnen, die dem Team aushalfen, konnte Spielzeit zugeschrieben werden. Am Ende gewinnen wir das Spiel mit 25:19 Toren und fahren zwei weitere Punkte ein.  Somit überwintern wir auf dem zweiten Tabellenplatz als Vize-Herbstmeister.

Weiter geht es erst nach den Feiertagen, am 03.01.15 um 18:00 in der Bliestalhalle in Oberthal, gegen die HSG Dudweiler/Fischbach. Bei diesem Heimspiel hoffen wir erneut auf so tolle Unterstützung wie in den Spielen zuvor.

Es spielten gegen die HG Saarlouis: Mitchell Celine, Neumann Sandra, Scherer Jana 3, Schuh Christina 14/9, Rausch-Dupont Svenja, Rausch-Dupont Kim 4, Kuffner Hannah, Kannengießer Nina 1, Bier Jacqueline 4, Scherer Anna 3, Rauber Kathrin.

Es spielten gegen die TuS Brotdorf: Mitchell Celine, Neumann Sandra, Scherer Jana 4/2, Maldener Anna (A-Jugend), Schuh Christina 6/1, Rausch-Dupont Kim 3, Winter Alice, Kuffner Hannah 3, Kannengießer Nina, Bier Jacqueline 4, Scherer Anna 3, Morsch Elena 2 (A-Jugend).

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar
Schreiben Sie ein Kommentar! »

  1. An dieser Stelle sei auch den Berichterstattern der Frauen 1 einmal ein Dank ausgesprochen.
    Alle anderen Mannschaften dürfen auch die Webside der DJK hierzu nutzen. Einfach den Bericht an Kerstin Schumann zusenden. schumann@djk-oberthal.de

    Allen Mitgliedern, Spielern sowie Fans der DJK Oberthal ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch.

    Ein Gedicht noch für unseren Admin: Und wenn die fünfte Kerze brennt hast du Weihnachten verpennt. Plakate Saarlouis + Bortdorf brauchen nicht mehr hochgeladen zu werden. Plakat zu Spiel vom 05.12.15 ist ebenfalls vorbei.
    Lg Hansi

Schreiben Sie ein Kommentar!